Unverbindliche AnfrageUnverbindliche Anfrage

Warum trägt Hof Hardthöhe das Siegel LANDGRÜN? Was bedeutet das?

Kaum eine Urlaubsform kommt dem Thema Nachhaltigkeit so nah wie der Urlaub auf dem Land.

Dort, wo das Leben nicht vor dem Fernseher, sondern vor der Tür stattfindet. Leben im Einklang mit der Natur auf einem Bauernhof. Mensch und Tier gemeinsam im Wandel der Jahreszeiten.

LANDGRÜN steht für Gastgeber und Unterkünfte in ganz Europa, die besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit legen:
Die verschiedenen Kriterien der Bereiche INFORMIEREN - ANREISE - WOHNEN - ESSEN & TRINKEN - ERLEBEN - ABREISE wurden erfolgreich geprüft uns sind die Grundlage für die Erteilung des Siegels LANDGRÜN.

Erfahrt mehr über das Thema Nachhaltiger Landurlaub unter: www.landreise.de/landgruen

Hof Hardthöhe - Nachhaltigkeit für Mensch und Umwelt

Nachhaltigkeit wird auf unserm Hof großgeschrieben. Unser Hof ist die Existenz für unser Leben.

Wohnen:

Unser Hof ist schon heute CO2-neutral. Das Heiz- und Wärmezentrum des Hofes wird mit Holzhackschnitzeln aus Wäldern der Region betrieben und versorgt die komplette Ferienanlage mit Energie. Seit 10 Jahren erzeugen wir Strom mit Photovoltaik-Anlagen auf unseren Dächern.
Derzeit sind wir in der Lage mehr Strom zu erzeugen, als wir in der gesamten Ferienanlage verbrauchen.

Wir bieten einen kostenfreien Hol- und Bringdienst zum Oberwesel Bahnhof.
Durch die Nutzung Bahn kann bereits die Anreise klimaneutral gestaltet werden.
Ebenfalls verfügt unsere Anlage über Möglichkeiten ein Elektroauto vor Ort zu laden.

Essen & Trinken:

In unserem Hofladen  wir Produkte aus eigener Herstellung an. Gerade bei den Lebensmitteln legen wir großen Wert auf regionale Produkte. Diese finden sich auf unserem schönen Vital - Frühstücksbüffet wieder. Honig von unseren  hofeigenen Bienenvölker wird serviert, ebenso selbstgemachte Marmelade von Früchten der Streuobstwiesen. Die Produkte sind regional erzeugt, entweder auf unserem Hof oder benachbarten, befreundeten  Erzeugern. Einige wenige Produkte werden hinzu gekauft.

Erleben:

Jede Woche findet auf unserem Hof eine Infostunde mit unserem Hof-Imker Harald statt. Er erklärt unseren Gästen wie wichtig Bienen für die Natur, unsere Lebensmittel und unsere Gesundheit sind. Die hauseigenen Bienenvölker werden besichtigt und der erzeugte Honig wird verkostet. Bauer Stefan sät all jährlich Feldrand-Blühstreifen entlang der Feldwege ein. Dadurch wird die Bio-Diversität gefördert. Die Insekten finden reichlich Nahrung und das Auge des Betrachter erfreut sich. Blumenpflücken ist erlaubt.

 

Tierhaltung:
Unserer Landwirtschaftsbetrieb trägt das Siegel der Öko-Landwirtschaft. D.h. die produzierten Tiere liefern Öko-Fleisch durch artgerechte Haltung.
Das Ökofleisch wird durch unseren Haus-Metzger weiter zu Wurst, Schinken, etc. verarbeitet und so unseren Gästen im Hofladen oder Vital-Frühstücksbüffet zum Verzehr gereicht.