Unverbindliche AnfrageUnverbindliche Anfrage

Oberweseler Hardthöhe ist der beliebteste Ferienhof im Land

Rhein-Hunsrück-Zeitung vom 05. September 2014

Auszeichnung:
Familie Lanius-Heck wurde gleich mit zwei Preisen geehrt.

Oberwesel. Gleich einen doppelten Erfolg kann die Familie Lanius- Heck in Oberwesel feiern: Ihr Ferienhof Hardthöhe hoch über dem Rhein wurde von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) zum „Ferienhof des Jahres“ gekürt. Und bei einer vom Deutschen Landschriften-Verlag in Münster initiierten Abstimmung unter Urlaubern wurde die Hardthöhe zum beliebtesten Ferienhof in Rheinland-Pfalz gewählt.

Zum dritten Mal DLG-Ferienhof des Jahres
Der Oberweseler Ferienhof zählt zu den bundesweit zehn Betrieben, die für ihr Landerlebnis-Spitzenangebot von der DLG prämiert wurden. Als einziger Ferienhof in Rheinland-Pfalz erhielt die Hardthöhe diese Auszeichnung. Damit darf sich die Hardthöhe nun zum dritten Mal mit dem DLG-Prädikat „Ferienhof des Jahres“ schmücken. Die Siegerehrung erfolgt während der Erlebnismesse „Land & Genuss“ Ende Februar 2015 in Frankfurt am Main.

Die sechs Juroren, darunter Tourismusexperten, Landwirtschaftsfunktionäre und Vertreter der Hotellerie, bewerten in einem mehrstufigen Verfahren das sogenannte Landerlebnisangebot und die Serviceleistungen. Zudem unterziehen sie die von den jeweiligen Anbietern herausgestellten Stärken des Ferienhofes einem Praxistest. In die Bewertung der Jury fließen auch die Ergebnisse der Besichtigung des Hofes mit ein.

1998 hat die Deutsche Landwirtschafts- Gesellschaft den Wettbewerb „Ferienhof des Jahres“ ins Leben gerufen. Seitdem werden jährlich die zehn besten Anbieter von Urlaub auf dem Land in Deutschland gekürt. Um die nach Einschätzung der DLG „führende Qualitätsauszeichnung im deutschen Landtourismus“ dürfen sich ausschließlich Anbieter bewerben, die bereits das DLG-Gütezeichen „Urlaub auf dem Bauernhof“ oder „Landurlaub“ führen und dadurch einen guten Qualitätsstandard garantieren.

„Wer in seinem Urlaub ein Landerlebnis mit Komfort und Wellness, herzliche Betreuung und ein tolles Reitangebot wünscht, ist auf dem Ferienhof Hardthöhe optimal untergebracht“, lautet das Fazit der Jury. Klar, dass die reizvolle Lage inmitten der von der Weltgemeinschaft geadelten Kulturlandschaft eine Rolle spielt. Zum Prädikat „Ferienhof des Jahres“ trug auch die Beschaffenheit des weitläufigen Hofes mit seinen schönen Holzhäusern als Gästequartiere bei. Und natürlich der hohe Freizeitwert für die ganze Familie. Bei einem Spaziergang über die Anlage lernen die Gäste das Wellness- Haus, das Zwergen-Land, einen 80 Quadratmeter großen Indoor- Spielplatz und die Ställe kennen. Die Gäste können sich bei der Wahl ihres Urlaubsprogrammes zwischen Mithelfen im Stall, beim Pflanzen oder Ernten, Reitstunden bei qualifizierten Reitlehrern, Weinproben oder Nordic-Walking- Kursen entscheiden. Sie haben die Gelegenheit, ein individuell zusammengestelltes Wellness-Paket in Anspruch zu nehmen, an einer Traktorfahrt teilzunehmen, Wild- Verarbeitungskurse zu buchen oder eine Kutschfahrt durch die Weinberge zu unternehmen. Daneben gibt es Kinderturnen, Bastelkurse, eine Stadtführung durch Oberwesel oder ein Kräuterseminar.

Von 50 000 Urlaubern votierten die meisten für die Hardthöhe
Das alles hat die Jury stark beeindruckt. Aber nicht nur die Experten. Auch die Urlauber selbst sind ganz offensichtlich vom Angebot des Ferienhofes im Unesco-Welterbegebiet angetan. Mehr als 50 000 Personen, die in den vergangenen zwölf Monaten ihre Ferien auf einem Bauernhof verbracht haben, beteiligten sich am Aufruf des Landschriftenverlags, ihr Urlaubsdomizil zu bewerten. Per Postkarte oder online gaben sie ihre Noten ab. Am gestrigen Donnerstag erhielt das Team des Ferienhofes Hardthöhe die frohe Kunde aus Münster: „Ihr Betrieb wurde zum beliebtesten Ferienhof 2014 in Rheinland-Pfalz gewählt“, heißt es im Glückwunschschreiben.“ red